Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Mammutdebatte im Hamburger Parlament über den Rückkauf des Fernwärmesystems

18.10.2018 Andreas Dey | Allgemeines | Quelle: Hamburger Abendblatt (Auflage: 192.333)

Das "Hamburger Abendblatt" gibt die Mammutdebatte im Hamburger Parlament über den Rückkauf des Fernwärmesystems detailliert wieder. Dabei ging es zentral erneut um die Frage, ob der Kaufbetrag von 950 Millionen Euro angemessen, überhöht oder ein Schnäppchenpreis ist. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Weltenergierat fordert auf erneuerbarem Strom basierte Brennstoffe

18.10.2018 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Der „Weltenergierat“, ein Zusammenschluss von Energieunternehmen, fordert, auf erneuerbarem Strom basierte Brenn- und Kraftstoffe in großem Stil herzustellen – und zwar länderübergreifend. Für Deutschland heiße das konkret, Wasserstoff aus nordafrikanischen Solarkraftwerken zu importieren. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Haus-Solarstromsysteme in Afrika kommen ohne Stromnetz aus

18.10.2018 Andrzej Rybak | Solar | Quelle: Stern (Auflage: 724.548)

Der "Stern" berichtet über PV-Inselsysteme in Afrika. Die Regierungen kommen dort mit dem Bau von zentralen Kraftwerken und Stromtrassen nicht hinterher - die Bevölkerungzahl nimmt schneller zu. Die Inselsysteme kommen ohne überregionale Netze aus. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

NRW-Windenergiebranche wehrt sich gegen 1.500-Meter-Abstand

18.10.2018 Björn Weyand | Wind | Quelle: Siegener Zeitung (Auflage: 53.223)

Laut "Siegener Zeitung" wendet sich die Windenergiebranche gegen den von der NRW-Regierung geforderten 1.500-Meter-Abstand von der Siedlungsbebauung. 78 Unternehmen wenden sich mit einem offenen Brief an die schwarz-gelbe Landesregierung. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Länder wollen Kraftstoffe aus erneuerbarem Strom besser stellen

17.10.2018 | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt.com

Einige Landesregierungen haben ein Faible für Kraftstoffe, die mit erneuerbar bereitgestelltem Strom erzeugt werden. Auch Werner Diwald vom Wasserstoffverband sagt: "Nur mit synthetischen Kraftstoffen ist die Zeit des Nichthandelns der deutschen Automobilindustrie zu kompensieren." Anders die Bundesregierung, die bei dem Thema unentschlossen ist. Weiterlesen

Zwei Drittel der Braunkohlekraftwerke bekommen bald ein Stickoxid-Problem

17.10.2018 Andreas Niesmann | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Rundschau (Auflage: 55.597)

In der "Frankfurter Rundschau" geht es um eine Studie, nach der gut zwei Drittel der Braunkohlekraftwerke bald ein Stickoxid-Problem bekommen. Sie seien nicht auf dem Stand der Technik. Verfasst ist die Studie vom Ökopol-Institut im Auftrag des BUND und der Klima-Allianz Deutschland. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

In München soll massiv Erdwärme genutzt werden

17.10.2018 Niklas Záboji | Geothermie | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Geothermie hat in München Oberwasser. Sollte das Projekt auf dem Gelände des Heizkraftwerks Süd wie geplant in zwei Jahren fertig werden, wird hier künftig so viel Heißwasser in das Fernwärmenetz eingespeist wie nirgends sonst in Deutschland. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Referentenentwurf zum Stromnetzausbau

17.10.2018 Michael Bauchmüller | Allgemeines | Quelle: Süddeutsche Zeitung (Auflage: 391.894)

Die "Süddeutsche Zeitung" hat sich vorab den Referentenentwurf zur Novellierung des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes besorgt und gibt Inhalte daraus wieder. Stichwörter sind einfachere Genehmigungen, vorausschauende Planung und bessere Kontrolle der Ausbaufortschritte. Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Am Naturschutz gescheitertes Windenergieprojekt im Wald: Einzelfall oder Präzedenzfall?

17.10.2018 Carsten Blaue | Wind | Quelle: Rhein-Neckar-Zeitung (Auflage: 86.019)

Nach einer Entscheidung des Stuttgarter Umweltministeriums fragen sich viele, ob ein gescheitertes Windenergieprojekt in Weinheim ein Einzelfall bleibt oder ein Präzedenzfall wird – auch die "Rhein-Neckar-Zeitung". Registrieren Sie sich oder melden Sie sich an, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden