Newsletter und Analysen für die Neue Energiewelt seit 2003

Volltextsuche

Die Suche erfolgt lediglich in den oben ausgewählten Themenbereichen.

Archiv durchsuchen

Baubeginn für Eon-Windpark vor Rügens Küste

23.08.2017 | Wind | Quelle: Ostsee-Zeitung (Auflage: 135.684)

In diesen Tagen startet der Energiekonzern Eon den Bau des Windparks Arkona 35 Kilometer vor Rügens Küste. Ab 2019 sollen dort insgesamt 60 Siemens-Turbinen 385 MW Strom liefern. Arkona ist bereits der dritte Windpark in diesem Bereich der Ostsee und der vierte an den Küsten Mecklenburg-Vorpommerns. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Offshore-Windpark vertreibt seltene Seevögel

23.08.2017 | Wind | Quelle: Schleswig-Holsteinische Landeszeitung (Auflage: 21.275)

Ein wissenschaftliches Monitoring kommt zu dem Ergebnis, dass durch den Offshore-Windpark Butendiek in der Nordsee seltene Pracht- und Seetaucher vertrieben werden. Nach Informationen des Naturschutzbunds Nabu sind seltene Seetaucherarten in einem Umkreis von 2,5 Kilometern um die Windenergieanlagen vollständig verschwunden. Bis in über zehn Kilometer Entfernung wurden drastisch weniger Vögel gezählt als bei früheren Beobachtungen. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Globale Energiewende bis 2050 möglich

23.08.2017 | Allgemeines | Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung (Auflage: 268.110)

Wissenschaftler der Universität von Stanford halten den vollständigen Verzicht auf fossile Brennstoffe durch die Elektrifizierung aller Energiesektoren bis zu Jahr 2050 für möglich. Die dafür anfallenden Kosten könnten durch Einsparungen im Energieverbrauch aufgefangen werden. "Insgesamt betragen alle sozialen Kosten für Energie, Gesundheit und Klima dann nur noch ein Viertel der aktuellen Energieversorgung", berichten die Autoren in der Zeitschrift "Joule". Weiterlesen

AKW Brunsbüttel: Steiniger Weg zur "grünen Wiese"

23.08.2017 Sven-Michael Veit | Allgemeines | Quelle: die tageszeitung (Auflage: 53.097)

Wo heute noch der stillgelegte Atommeiler Brunsbüttel steht, könnte laut Vattenfall bis 2031 wieder eine grüne Wiese sein. Doch vorher gilt es, ein sicheres Endlager für Brennstäbe, radioaktive Abfälle und verstrahlten Bauschutt zu finden. Kritiker befürchten eine "billige" Lösung auf Kosten von Mensch und Natur. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Indien setzt auf Solarstrom

23.08.2017 Joachim Wille | Solar | Quelle: Frankfurter Rundschau (Auflage: 55.597)

Indien plant den Umstieg von Kohlestrom auf Solarenergie. Bis 2020 sollen die Photovoltaik-Kapazitäten von derzeit 14.000 auf 100.000 MW steigen. Aufgrund der günstigen Preisentwicklung für Solarstrom rechnen Experten damit, dass Indien in den kommenden Jahren zum wichtigsten Markt für PV-Anlagen wird. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Herausforderung Energiewende

23.08.2017 Klaus Stratmann | Wahlen zum Bundestag 2017 | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

Laut Dena-Chef Andreas Kuhlmann kann kurz vor Ablauf der Legislaturperiode von einer Vollendung der Energiewende keine Rede sein. Die nächste Bundesregierung stehe vor großen Herausforderungen und müsse erhebliche Veränderungen umsetzen, wenn sie die beschlossenen Klimaschutzziele der Koalition auch nur halbwegs umsetzen wolle. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Braunkohle-Länder machen Front gegen EU-Richtlinie

22.08.2017 Alexander Fröhlich | Allgemeines | Quelle: Der Tagesspiegel (Auflage: 110.471)

Die Bundesregierung soll neue EU-Umwelt-Grenzwerte für Braunkohlekraftwerke verhindern. Das fordern die Regierungen der Braunkohle-Länder Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Sachsen-Anhalt vom Bund. Denn die Grenzwerte für Quecksilber und Stickoxide könnten niemals eingehalten werden. Die Länder meinen, die EU habe hier ihre Kompetenzen überschritten. Weiterlesen

Kluge Landespolitiker würden anders handeln

22.08.2017 Michael Bauchmüller | Allgemeines | Quelle: Süddeutsche Zeitung (Auflage: 391.894)

Das Hemd ist den Braunkohleländern sehr viel näher als die Hose, kommentiert Michael Bauchmüller den Protest der Länder gegen die geplante EU-Richtlinie für Braunkohlekraftwerke. Er findet das kurzsichtig. Denn die Regierungschefs klammerten sich an eine alte Technik, während der Rest der Welt bereits nach Alternativen suche. Daran mitzuwirken, wäre wirklich kluge Landespolitik. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Eine zu große Wette

22.08.2017 Daniel Wetzel | Mobilität | Quelle: DIE WELT (Auflage: 182.318)

Die Stickoxid-Belastung ist in Deutschland seit 1990 um rund 60 Prozent gesunken. Der Verkehr habe maßgeblichen Teil an dieser positiven Entwicklung, heißt es beim Umweltbundesamt. Der Welt-Autor leitet daraus ab, dass gemessen daran in der gegenwärtigen Diesel-Debatte eine möglicherweise zu groß dimensionierte volkswirtschaftliche Wette eingegangen wird, wenn das Aus für den Diesel erwogen wird. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Atomstrom global auf dem Vormarsch

22.08.2017 André Ballin | Allgemeines | Quelle: Handelsblatt (Auflage: 127.797)

Weltweit erlebt die Atomkraft gerade einen Höhenflug. Die Produktion im vergangenen Jahr war die höchste jeweils erreichte. Und global werden weiter viele AKW gebaut. Allein der Marktführer RosAtom aus Russland hat gegenwärtig 36 Aufträge in den Büchern. Registrieren Sie sich, um weiter zu lesen.

Willkommen bei PresseTrend

PresseTrend ist Ihr Medienbeobachter für die Neue Energiewelt. Wir versorgen Unternehmen, Verbände und Institutionen seit 2003 mit dem Wichtigsten aus der deutschen Berichterstattung rund um das Thema Energie. Unser Monitoring von rund 200 meinungsbildenden Print- und Onlinemedien informiert Sie über die wichtigsten Ereignisse und bietet einen umfassenden Einblick in die vielschichtigen Meinungen und Debatten.

Kompletter Durchblick!

Sie wollen den vollen Überblick und Zugang zu allen Inhalten? Testen Sie alle Funktionen kostenlos für 30 Tage PREMIUM.

Premiumaccount anmelden